Preise und Auszeichnungen

"Gänsefleisch am Namenstag"

2017 r.

Unsere Vorspeise gewann den ersten Platz:
Rote Bete / Gänsebrust / Schwarzkümmelöl / Ziegenkäse von Marek Grądzki

Das Hauptgericht dagegen gewann den zweiten Platz:
Rosafarbene Gänsebrust, Gänsekeule konfitiert/ Kartoffelklöße im echten und wilden Thymian / Pflaumensoße / Kürbispüree / Rosenkohl

XVII Edition des Wettbewerbs Unser kulinarisches Erbgut Geschmäcker der Regionen - Auszeichnung

2017 r.

Die Auszeichnung gewann folgendes Gericht:
konfitierter Wildschweinspeck mariniert in Dirndlbrand, grüne Linsen, Steinpilze, Kürbis, Grünkohl-Chips, Liebstöckel-Öl, Cidre-Soße.

XI. Gesamtpolnisches Festival des guten Geschmacks "Kaczka po poznańsku"(dt.“Ente auf Posener Art“) - Auszeichnung

2017 r.

Entenbrust souse vide, Entenkeule confit, Rotkohl, Rhabarberkonfitüre, rote Johannisbeere, Posener Knödel, Pflaumensoße.

Culinary Fest

Januar 2017

In der Januar-Edition des Festivals Culinary Fest im Jahr 2017 das Thema "Der Ursprung der polnischen Küche" gewannen unsere Gerichte den zweiten Platz:

Vorspeise
Toast aus Buchweizenbrot mit gesalzenem Schweinefleisch und Rindermark, eingelegtes Gemüse
Hauptgericht
Rinderzunge souse vide, serviert mit Buchweizengrütze, Meerrettich, Karottenpüree und Dillöl

XIV. Edition des Wettbewerbs Unser kulinarisches Erbgut Geschmäcker der Regionen – der II. Platz

2015

Vorspeise:
Carpaccio von Entenbrust mazeriert in Zucker, Salz, Knoblauch und Bier aus der Posener Handwerksbrauerei, serviert mit Streuseln aus Entenhaut, konfitiertem Rhabarber, Blättern von Kapuzinerkresse, gereiftem Käse von Marek Grądzki , Majoran-Mayonnaise, Mohnöl, Apfel und Preiselbeeren getunkt in selbsterzeugtem Kirschlikör und Hefezopf
Hauptgericht:
Gebratener Stör in Salz, Zucker und Wodka "Kantorowicz" mariniert, serviert mit jungem Kohl mit Krebsen und Queller, Erbsenpüree mit gerösteter Butter, Krebssoße, Wurzelstock vom Kalmus, Wurzelstockteil aus Rohrkolben und blutigem Sauerampfer, Bucheckern und Blättern von Brunnenkresse mit Öl aus Leindottersamen.

Mitglied des Netzwerks des kulinarischen Erbgutes (eng.: Network of Regional Culinary Heritage) von Wielkopolska (dt.:Großpolen)

2015

Im Jahr 2015 wurde das Restaurant zum Mitglied des Netzwerks des kulinarischen Erbgutes von Wielkopolska (eng.: Network of Regional Culinary Heritage) für seine traditionellen Wielkopolska-Gerichte (dt.:Großpolen-Gerichte), die aus lokalen Produkten zubereitet werden:
- Hering auf großpolnische Art mit Leindotteröl - Suppe "Blinde Fische"
- Kartoffel- Lauch- Creme mit dem Zusatz von Ölen aus Großpolen
- traditionelle saure Mehlsuppe auf Weißwurst, mit einem pochierten Ei und selbstgebackenem Brot serviert
- Ente auf Posener Art mit würzigem Rotkohlpüree, Knödeln auf großpolnische Art und Bratapfel mit Preiselbeeren

Culinary Fest

Oktober- Edition 2014

In der Oktober- Edition des Wettbewerbs Culinary Fest bezüglich des kulinarischen Erbgutes im Jahr 2014 haben folgende Gerichte den dritten Platz belegt:

Vorspeise:
gebackene Zwiebelhälften mit Duxelles aus Waldpilzen, Zwiebeln, Knoblauch, Thymian und Petersilie, überbacken mit Landwirtkäse und Schwarzkümmel, mit kaltgepresstem Öl aus Leindottersamen, mazeriertem Liebstöckel und halbsüßer Konfitüre aus roter Zwiebel, auf geröstetem Grünkohl mit einem Pulver aus lyophilisierten Himbeeren serviert.

Hauptgericht:
Entenbrust medium, Entenkeule confit mit Calvados-Soße, auf dem Rotkohlpüree, mit Bratapfel mit Preiselbeere-Füllung und gepickelten Apfelscheiben serviert.